Fredenbeck gewinnt 38:27 in Achim

Auswärtssieg! Mit 38:27 gewann der VfL Fredenbeck bei der SG Achim/Baden mit 38:27. Lange war die Partie ausgeglichen. Zur Pause stand es 17:17. Ein starkes Spiel zeigte Daniel Sharnikau. Er war mit sieben Toren einer der besten Werfer.Mit der Abwehr war VfL-Trainer Igor Sharnikau nicht zufrieden. „17 Gegentreffer zur Pause - so viele haben wir in dieser Saison noch nie kassiert“, sagte er. Besser lief es im zweiten Durchgang, als Sohn Daniel ist Spiel kam. In den letzten 20 Minuten erzielte er sieben Feldtore.

„Wir haben die Kurve gekriegt. Alles gut“, freute sich der Trainer. Mit einem Sieg gegen Elsfleth am Sonnabend (19.30 Uhr Geestlandhalle) kann der VfL den Rückstand zur Spitze weiter verkürzen.

VfL-Tore: Buhrfeind 5, Sharnikau 7, Mbanefo 7, Köksal 2, Kratzenberg 2, Lens 2, Ehlers 6/5, Fock 3, Bohmann 1, Obel Thomson 3.