Fredenbeck gewinnt letzten Test vor dem Derby

Im letzten Test vor dem Derby gegen den SV Beckdorf gewann der VfL Fredenbeck das Pokalspiel bei der HSG Bützfleth/Drochtersen mit 24:22.
Die Gastgeber überzeugten mit einer hoch motivierten und kämpferischen Einstellung. Daher konnte sich der VfL bis zum 8:3 (24. Minute) nicht so richtig absetzen. Mit einer 13:10-Führung ging Fredenbeck in die Kabine. Nach starken Paraden von Jan Peveling und Fabian Piatke lief es beim VfL im zweiten Durchgang besser. In der 49. Minute brachte Jan-Torben Ehlers Fredenbeck mit 21:15 in Führung. In den Schlussminuten verkürzten die Kehdinger noch einmal, der Sieg war allerdings nicht mehr in Gefahr. „Meine Mannschaft hat nicht die richtige Einstellung gehabt und im Spiel auch nicht gefunden“, sagte VfL-Trainer Igor Sharnikau. Um am Sonnabend die ersten Punkte im Derby gegen den SV Beckdorf (19:30 Uhr, Geestlandhalle) einfahren zu können, müsse man sich steigern.

VfL-Tore: Buhrfeind 7, Mbanefo 2, Kratzenberg 3, Lens 2, Ehlers 8/2, Fock 1, Dede 1.