Fredenbeck kassiert zweite Heimniederlage in Folge

Der VfL Fredenbeck musste mit dem 28:31 gegen den TV Cloppenburg die zweite Heimmniederlage in Folge einstecken. Viele technische Fehler und Fehlwürfe brachten den VfL am Ende um einen möglichen Erfolg.
Die Fredenbecker starteten erwartungsvoll in die Partie. Schließlich wollte man an die zuletzt gegen den OHV Aurich gezeigte Leistung anschließen. Das gelang den Gastgebern allerdings nicht. Schon im ersten Durchgang vergab der VfL viele Chancen. Dennoch ging es mit einem 15:13 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde erneut deutlich, dass es im Angriff ohne Jan Torben Ehlers nicht läuft. Als dieser auf der Bank pausierte, zogen die Gäste mit 20:15 davon.

VfL-Tore: Köksal 4, Kratzenberg 2, Lens 6, Ehlers 9/3, Eschweiler 5, Sauff 1, Stancic 1