Fredenbeck verliert Heimspiel gegen Bissendorf-Holte

Die Heimpremiere ist misslungen. Vor etwas mehr als 300 Zuschauern verlor der VfL Fredenbeck sein Spiel in der Geestlandhalle gegen Bissendorf-Holte mit 28:35.

Eine Viertelstunde lang war das Spiel ausgeglichen. Fredenbecks Neuzugang Niels Huckschlag traf für die Gastgeber zum 8:7. Danach schlichen sich in der Abwehr des VfL viele Fehler ein. Bissendorf-Holte bestrafte diese mit Gegentoren. 16 Minuten später lagen die Gäste mit 20:13 vorn. Diesen Vorsprung nahm der Tabellenführer mit nach Hause. Im zweiten Durchgang präsentierte sich Fredenbeck kämpferisch verbessert. Mitte der zweiten Halbzeit reagierte Fredenbecks Trainer Andreas Ott mit einer offensiveren Abwehr. Auf weniger als fünf Tore konnte der VfL jedoch nicht mehr verkürzen.

VfL Fredenbeck: Spark, Paulsen – Sievert 2, Kraeft 4, Buhrfeind 5, Sharnikau 1, Huckschlag 4, Brassait 2, Kratzenberg 1, Ritscher 1, Friedrich 1 Dede 1, Moscinski 6/3