Fredenbeck verliert letztes Heimspiel gegen Edewecht

Kein versöhnlicher Abschluss für die Oberliga-Handballer des VfL Fredenbeck. Im letzten Heimspiel der Saison gab es mit dem 29:33 gegen den VfL Edewecht die fünfte Heimniederlage in der Rückrunde.
Das Spiel war lange offen. Fredenbeck tat sich mit der offensiven Abwehr gegen Jan Torben Ehlers schwer. Lars Kratzenberg konnte nicht mitspielen. Er saß auf der Bank. Mit einem 13:13 ging es in die Pause. Auffälligster Spieler war Milan Stancic, der acht Feldtore erzielte. Nachdem sich die körperlich überlegenen Gäste in der 47. Minute mit 23:20 absetzten, wurde es doch noch einmal spannend. Maximilian Lens schaffte beim 26:27 in der 55. Minute den Anschluss. Am Ende verhinderten technische Fehler und Fehlwürfe einen Punktgewinn der Fredenbecker. Nach dem Spiel wurden Milan Stancic, Arne Eschweiler und Florian Rohde verabschiedet.

VfL-Tore: Lens 5, Ehlers 3, Eschweiler 1, Sauff 5/2, Richter 4, Bohmann 3, Stancic 8