Wir versteigern das letzte Heimtrikot der Saison 2019/20

Die Oberliga -Spieler des VfL Fredenbeck bieten nun das letzte „Heimtrikot“ aus der Saison 2019/20 zum VERSTEIGERN an.

Die Handball GmbH möchte so den Einnahmeverlust der nicht ausgetragenen Heimspiele in dieser Saison teilweise kompensieren.

In 3 Versteigerungs-Etappen werden wir je 7 Trikots ab Samstag 2. Mai anbieten. Interessenten können eine Woche ihre Gebote für die original getragenen Trikots abgeben.

Das Startgebot pro Trikot beträgt 60,00 Euro.

Gebote werden ausschließlich per E-Mail an folgende Mailadresse angenommen:

vfltrikot@gmx.de

Die E-Mail muss folgende Infos enthalten:

  • Vor- u. Nachname des Bieters
  • Telefonnummer für Rückrufe
  • Trikotnummer/Name des Spielers auf das geboten wird
  • Höhe des Gebots

Bei gleichwertigen Geboten zählt die zuerst eingegangene Mail.

Das aktuelle Höchstgebot wird auf der Seite der jeweiligen Gruppe genannt, eine Aktualisierung erfolgt einmal täglich (18.00 Uhr.)

Ab drei Stunden vor Auktionsende wird das Höchstgebot stündlich aktualisiert. Eine letztmalige Aktualisierung erfolgt 10 Minuten vor Auktionsende.

Der Höchstbietende wird am folgenden Montag von David Oppong/Geschäftsführer Handball GmbH benachrichtigt.


Gruppe 1:  Endstand 541,00 Euro

Yakub Köksal , Daniel Sharnikau, Paul Dombrowski, Mikel Obel Thomsen, Jesper Müller, Hendrik Bohmann und Jan Peveling

Gruppe 2:  Endstand 613,60 Euro

Ole Richter, Lars Kratzenberg, Torben Sauff, Jakob Ritscher, Paul Mbanefo, Max Linus Dede, Eddy Kuksa

Gruppe 3: Endstand 1340,00 Euro

Jan Torben Ehlers, Lennart Fuhr, Maximilian Lens, Jonas Buhrfeind, Tim Fock, Fabian Piatke